Qualität aus Deutschland

Versandkostenfrei ab 19,99 €

Größen von 100 g bis 25 kg

Filter schließen
Filtern nach:
Tags

Tolle Themen zum Selbermachen

Einfacher geht's nicht: Für den Pancake-Teig die fünf Eier, das Sojaprotein, Backpulver und Zimt in einer Schüssel vermengen und anschließend zusätzlich ein geschlagenes Eiweiß unter die Masse heben. Im Anschluss kommt der eiweißreiche Teig in die Pfanne und wird von beiden Seiten goldbraun angebraten. Jetzt nur noch mit Früchten garnieren und je nach Geschmack mit Süßstoff bestreuen. Fertig sind die Protein-Pancakes!
...Die gewünschten Pizzabeläge vorbereiten - in Stückchen oder Scheiben schneiden - und nach Belieben den Pizzaboden belegen. Eventuell mit Pfeffer, Salz und Kräutern (z.B. Oregano) würzen. Die Pizza nochmal 5 bis 10 Minuten backen und anschließend nur noch genießen!
Das Konjak Pulver mit dem Wasser in einen Kochtopf geben, vermengen und leicht aufkochen lassen. Den Topf danach vom Herd nehmen und abkühlen lassen. In der Zwischenzeit fünf Esslöffel Wasser mit Calciumhydroxid in einer Schüssel verrühren. Dieses Gemisch zur Konjakmasse in den Topf geben und gründlich einrühren, damit sich alles optimal verbindet. Den Brei danach in eine verschließbare, flache Form geben, glattstreichen und auskühlen lassen. Es entsteht eine Art festes Gel.
Espresso oder alternativ starken Kaffee mit unserem Bio Maca Pulver, Datteln, Proteinpulver und Milch gut mixen und in ein Glas geben. Anschließend genießen!
Agar Agar ist ein Pulver, das aus Rotalgen gewonnen wird und in Verbindung mit Wasser zu einer Art Gel reagiert. Dies ist nicht nur in der veganen Küche beim Verdicken von Vorteil, sondern auch ein Wundermittel in der Kosmetik. In Gesichtsmasken wirkt Agar Agar nämlich hautstraffend.
Zunächst Erdbeeren gründlich waschen (wenn Du Tiefkühl-Erdbeeren nutzt, lass sie erst einige Zeit auftauen). Zucker, Johannisbrotkernmehl und Milch in einem kleinen Topf aufkochen lassen. Dabei immer gut rühren. Wenn der Zucker geschmolzen ist und eine homogene Masse entstanden ist, den Topf vom Herd nehmen und das Gemisch abkühlen lassen.
Zunächst müssen das Xanthan, das Alginat und etwa ein Viertel des Zuckers (etwa 16 g) sehr gut durchmischt werden. Als nächstes wird bei ständigem Rühren nach und nach die Vollmilch hinzugefügt. Es wird so lange weitergerührt, bis die Masse eine leicht schaumige, gelförmige Konsistenz annimmt. Das hohe Aufschäumen ist völlig korrekt und wichtig für das spätere Eis, da dieses das Eis cremig macht.
Alle angegebenen Zutaten einfach in einem Kochtopf mit einem Schneebesen verrühren und kochen lassen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist (eventuell etwas Guarkernmehl dazu geben).

In ein geeignetes, verschließbares Gefäß füllen und kühl lagern. Innerhalb weniger Tage verzehren.
Schneide die Zwiebel und den Knoblauch ganz klein und zerstampfe sie im Mörser. Wenn Flüssigkeit austritt, kommen die frischen Kräuter und das Salz und Pfeffer hinzu. Im dritten Schritt kommen die Gewürze und das Öl hinzu.
Um die perfekte Creme herzustellen, wird zunächst das Wachs und das Öl in einem Wasserbad erhitzt, sodass sie schmelzen. In einem zweiten Wasserbad wird das Rosenwasser ebenfalls leicht erhitzt.
Die Nüsse grob hacken und ca. 5 Minuten leicht rösten. Aus der Pfanne entfernen und zur Seite stellen. Die Beeren mit dem Erythrit und etwas Wasser in der noch heißen Pfanne kurz aufkochen lassen. Den Joghurt in eine Schüssel füllen und mit den restlichen Zutaten garnieren.
Generell gilt, dass du an heißen Tagen mehr als sonst trinken solltest. Als Faustformel gelten 2 – 2,5 Liter. Die sollten dem Körper zugeführt werden, bevor ein Durstgefühl entsteht. Also muss man die Sommergetränke möglichst schmackhaft gestalten und am besten noch so, dass sie entgiftend wirken.
1 von 3
In LANUCO Produkten steckt beste Qualität, eine ordentliche Portion Know How und natürlich ganz viel Liebe. Also: Lern uns kennen – wir freuen uns auf dich!